DigitalPakt Schule: Verbandsgemeinde Daun auf einem guten Weg

    Wie können wir unsere Schulen in der Verbandsgemeinde Daun zukunftsfähig ausstatten? Wo und in welcher Höhe können wir Zuschüsse beantragen? Der „DigitalPakt Schule“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung macht eine moderne digitale Ausstattung unserer Schulen möglich.

    Im Mai 2019 ist der „DigitalPakt Schule 2019 bis 2024“ zur Förderung der digitalen kommunalen Bildungsinfrastruktur in Kraft getreten. Das Land Rheinland-Pfalz erhält aus diesem Fördertopf des Bundes 241.229.500 Euro. Für die sechs Schulen in Trägerschaft der Verbandsgemeinde Daun steht ein Gesamtbudget von 457.631,45 € zur Verfügung. Der Eigenteil beläuft sich hierbei auf zehn Prozent. Vorrangiges Ziel des DigitalPakts Schule ist die Verbesserung der Netzwerk-Infrastruktur (LAN und WLAN).

    Zwingende Voraussetzung für die Antragsstellung bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz ist die Erstellung eines Medienkonzepts für jede Schule sowie die Erstellung eines Medienentwicklungsplans durch den Schulträger.

    Um den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den sechs Schulen zügig voranzutreiben, wurde die Firma „The Cloud Networks Germany GmbH“ aus München beauftragt - Da das Unternehmen Rahmenvertragspartner des Landes Rheinland-Pfalz ist, konnte auf langwierige Ausschreibungsverfahren verzichtet werden. Durch die Möglichkeit des vorzeitigen Maßnahmenbeginns startete der Ausbau der Netzwerkinfrastruktur bereits im Februar 2021. Wenige Wochen nach der Auftragsvergabe an die Firma „The Cloud“ erfolgte die technische Abnahme in den Schulen. Besonders positiv zu erwähnen ist, dass die Arbeiten in allen Schulen in Trägerschaft der Verbandsgemeinde überwiegend nach Schulschluss durchgeführt werden konnten und so der Unterricht kaum gestört wurde.

    Zwischenzeitlich wurde zudem mit der Erstellung des Medienentwicklungsplans begonnen. Der Medienentwicklungsplan ist ein Instrument, mit dem die Schulen in Abstimmung mit ihrem Schulträger den Einsatz digitaler Medien in Schulen planen und die dafür erforderlichen Voraussetzungen beschreiben. In Gesprächen mit den Schulleitungen wurden die Medienkonzepte, die in die Medienentwicklungsplanung einfließen, angepasst und ein Ausstattungskonzept für jede Schule angefertigt. Der endgültige Medienentwicklungsplan soll im September in einer Schulträgerausschusssitzung präsentiert werden.

    Die Antragstellung bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz erfolgte Ende Juli 2021. Da allen Beteiligten eine schnelle Umsetzung sehr am Herzen liegt, soll nach der Bewilligung der Fördermittel zügig die technische Ausstattung beschafft werden.

    Im Zuge der Corona-Pandemie wurden im Juli 2020 weitere Mittel vom Bund im Rahmen des DigitalPakts Schule für die Sofortausstattung der Schulen zur Verfügung gestellt. Mit den Geldern konnten die Schulträger mobile Endgeräte anschaffen, die den Schülerinnen und Schülern leihweise zur Verfügung gestellt werden sollen. Die Verbandsgemeinde Daun erhielt hierbei 34.700 €, wovon insgesamt 78 Tablets (inkl. Zubehör) angeschafft und an die Schulen verteilt wurden. Zudem konnten 20 weitere mobile Endgeräte über den Nachtragshaushalt des Bundes beschafft werden.

    Über den Fortgang des Projekts wird die Verwaltung informieren.

    DigitalPakt Schule Beauftragter
    Herr Weber
    Tel.: 06592 939-225
    E-Mail: