160 Jahre Dienstjubiläen und ein Ausbildungsende

    Auf insgesamt 160 Jahre Betriebszugehörigkeit können Heidi Bender, Lothar Schmitz, Dietmar Welling und Benno Brandt zurückschauen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde gratulierte Bürgermeister Thomas Scheppe den Mitarbeitenden zu ihren 40-jährigen Dienstjubiläen. Außerdem gratulierte er Carlo Kranz zum erfolgreichen Abschluss seiner Ausbildung.

    Am 01.08.1982 begannen Heidi Bender, Lothar Schmitz und Dietmar Welling ihre dreijährige Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bei der Verbandsgemeindeverwaltung Daun und sind ihr seitdem treu geblieben. Im Laufe der Jahre legten alle drei außerdem die sog. Angestellten-Prüfung II ab.

    Heidi Bender wurde nach Abschluss ihrer Ausbildung zunächst im Bereich des Einwohnermeldeamtes eingesetzt. Anschließend war sie in den Bereichen Sozialhilfe, Sozialversicherung und Wohnungswesen, haushaltsmäßige Umsetzung der Doppik sowie Kindergärten, Schulen und Sport tätig. Auch war sie Gleichstellungsbeauftragte und Leiterin der Gleichstellungsstelle. Seit 2009 ist sie im Personenstands- und Staatsangehörigkeitswesen eingesetzt und wurde im gleichen Jahr zur Standesbeamtin bestellt. Aktuell nimmt sie hier kommissarisch die Sachgebietsleitung sowie die stellvertretende Abteilungsleitung wahr und auch in der Vergangenheit übernahm Bender bereits Sachgebietsleitungen.

    Lothar Schmitz war nach Ausbildungsabschluss zunächst im Aufgabenbereich der Schul- und Sozialverwaltung tätig. Viele Jahre lang erstreckte sich seine Tätigkeit auf den Bereich Sozialhilfe, Sozialversicherung und Wohnungswesen. Weiter war Schmitz im Personalwesen und in der Bauaufsicht eingesetzt, bevor er 2018 in den Bereich der Wirtschaftsbetriebe wechselte. Hier ist er seitdem tätig und übernimmt seit 2021 die Aufgabe des stellvertretenden Abteilungs- und Werkleiters. In seinen vorherigen Einsatzgebieten nahm er auch Sachgebietsleitungen wahr. 

    Dietmar Welling ist seit seiner Ausbildung in der Bauabteilung im Bereich Hoch- und Tiefbau tätig und hat hier seit 2015 die Sachgebietsleitung. Zwischenzeitlich übernahm er auch die Sachgebietsleitung für den Bereich Öffentliche Einrichtungen. Ferner nimmt er seit 2015 die Aufgabe der stellvertretenden Abteilungsleitung wahr.

    „Vor 40 Jahren haben Sie drei gemeinsam Ihre Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung begonnen und auch danach Ihr gesamtes Arbeitsleben hier verbracht – das ist keine Selbstverständlichkeit. Ich gratuliere Ihnen herzlich zu diesen besonderen Jubiläen und freue mich, Ihnen heute die Urkunde von Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreichen zu dürfen. Vielen Dank für Ihre Treue und die gute Zusammenarbeit. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude an Ihrer Arbeit“, würdigte Scheppe die langjährigen Verwaltungszugehörigkeiten. 

    Auf sein 40-jähriges Jubiläum konnte auch Benno Brandt zurückblicken. Der seit 1998 als Vorarbeiter beim Gruppenwasserwerk Daun Beschäftigte Brandt hat nach vorausgegangener Maurerausbildung 1981 zunächst seinen Grundwehrdienst abgeleistet. In der sich anschließenden Zeit als Zeitsoldat begann er 1991 eine Umschulung zum Ver- und Entsorger, Fachrichtung Wasser, beim damaligen Gruppenwasserwerk Daun-Struth. Seit dem erfolgreichen Abschluss 1993 ist er als Beschäftigter bei dem jetzigen Gruppenwasserwerk Daun tätig und legte 1996 zusätzlich die Abschlussprüfung zum geprüften Wassermeister ab. 

    „Ich gratuliere Ihnen herzlich zu diesem nicht alltäglichen Dienstjubiläum und möchte mich für Ihre geleistete Arbeit bedanken. Für die Zukunft wünsche ich Ihnen weiterhin viel Freude und Zufriedenheit bei Ihrer Arbeit. Während Sie auf über 40 Dienstjahre beim Gruppenwasserwerk zurückblicken, startet Herr Kranz in seine berufliche Zukunft beim Gruppenwasserwerk. Herr Kranz, Ihnen gratuliere ich herzlich zum Ausbildungsende. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und freue mich, dass Sie das Team beim Gruppenwasserwerk weiterhin verstärken“, sagte Scheppe im Rahmen der Feierstunde. 

    Carlo Kranz beendete am 19.07.2022 seine eine dreijährige Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik und ist weiterhin beim Gruppenwasserwerk tätig.