Weidenbach

    Inmitten hochwaldbestandener Hügelketten von ca. 500 m Höhe liegt Weidenbach an einem sanft abfallenden Hang kurz vor dem Fuß eines weit ausladenden Talkessels in der reizvollen Landschaft der Vulkaneifel. 

    Fast 1000 Jahre mit einer in den ersten 800 Jahren äußerst wechselvollen Herrschafts- und Lebensgeschichte sind bisher an dem Ort vorbeigegangen, der manchmal etwas verschlafen wirkt, aber ein reges Dorf- und Vereinsleben hat. 480 ha Waldfläche und 583 ha landwirtschaftliche Nutzfläche laden mit einem guten Wegenetz zu ausgedehnten Fuß- und Radwanderungen und zu Ausritten ein. 

    Erste urkundliche Erwähnung ist bisher für das Jahr 1016 nachgewiesen. 

    Die Kirche aus dem Jahre 1842 zeigt eine sehenswerte Originalausmalung, die bei der Innenrestaurierung vor ca. 15 Jahren freigelegt und aufwendig überholt wurde.