KreisStadt Daun

    Heilklimatischer Kurort, Kneippkurort mit der Dunaris-Heilquelle, Kurpark, Sauerbrunnen, Vulkanmuseum, multifunktionales Gäste und Veranstaltungszentrum »Forum Daun« mit variablem Raumangebot (bis zu 550 Personen) für kulturelle und gesellige Veranstaltungen und Konferenzen. Anschluss an die Autobahn A 1/A 48. 
    Sitz der Verwaltung des Landkreises Vulkaneifel.

    Der Name Daun ist aus dem Keltischen „dunum“ – befestigte Anlage – abzuleiten. Im Jahre 1981 beging Daun seine 1250-Jahr-Feier. 

    Freizeiteinrichtungen: 

    • Wassersport auf den Maaren, 
    • Kur- und Hallenschwimmbad, 
    • Naturfreibad Gemündener Maar, 
    • Ferienpark 'Grafenwald' Daun, 
    • Wildpark Daun, 
    • vielfältige Sportmöglichkeiten, 
    • Ausgangspunkt des Maare-Mosel-Radweges auf der ehemaligen Bahntrasse. 

    ortsvorsteher der dauner Stadtteile:

    Stadtbürgermeister

    Martin Robrecht
    c/o 
    Verbandsgemeindeverwaltung Daun
    Leopoldstraße 29 - Raum 221
    54550 Daun
    Tel.: 06592 939-209
    E-Mail:


    ⇒ Homepage: www.stadt-daun.de