Azubi-Blog Nr. 6 - Ausbildung zur Fachkraft für Wasser- und Versorgungstechnik

    Hi, mein Name ist Carlo ich stelle euch heute meinen Ausbildungsberuf zur Fachkraft für Wasser- und Versorgungstechnik vor, den ich beim Gruppenwasserwerk der Verbandsgemeinde Daun erlerne. Ich befinde mich aktuell im dritten Lehrjahr.

    Die Tätigkeiten beim Wasserwerk sind sehr vielseitig. Wir treffen uns jeden Morgen mit allen Mitarbeitern um 07.30 Uhr in Daun auf dem Bauhof. Dann werden die einzelnen Tätigkeiten für den Tag besprochen und festgelegt. Der überwiegende Teil unserer Arbeit findet dabei im Freien statt.

    Zu den Aufgaben zählen zum Beispiel die Wartungsarbeiten an Brunnen- und Filteranlagen zur Wassergewinnung, Reparaturarbeiten an defekten Wasserleitungen oder auch deren Neuverlegung. Ein weiteres großes Arbeitsfeld stellt das Reparieren und Erstellen von Hausanschlüssen dar.

    Der wöchentlich wechselnde Bereitschaftsdienst kontrolliert jeden Morgen den täglichen Verbrauch der einzelnen Ortschaften mit Hilfe unserer Fernwirk-Anlage. Bei auffallend hohen Verbräuchen starten wir dann mit unserem Messwagen die Rohrbruchsuche.

    Meine Ausbildungszeit beträgt insgesamt drei Jahre. Der theoretische Teil, also die Berufsschulzeit, teilt sich in den Blockunterricht in der David-Roentgen-Schule Neuwied und in überbetriebliche Lehrgänge, zum Beispiel in den Bereichen Metall, Labor und Elektro, auf. In der restlichen Zeit erfolgt meine praktische Ausbildung beim Wasserwerk in Daun.

    Durch das gute Arbeitsklima unter unseren Kollegen macht die Arbeit viel Spaß und es gibt viel zu lachen.

    Ich hoffe ich konnte Euch einen kleinen Einblick in die Arbeiten des Wasserwerks geben.

    Bis bald, Euer Carlo


    Bildunterschrift: Neuer Brunnenkopf für die Pumpstation Kirchweiler