Schönbach – Hier wird Engagement gelebt

    Fast 3 Jahre ist es nun bereits her, dass sich die Schönbacher auf den WEG gemacht haben, um gemeinsam und aktiv die Zukunft ihres Ortes zu gestalten. Seitdem hat sich vieles in der Gemeinde beWEGt. Dass die SchönbacherInnen stolz sind auf das bisher Erreichte und immer noch Tatendrang und Lust auf neue Ideen versprühen, zeigte sich bei der Zukunftskonferenz 4.0 am 27. Januar.

    Auf Einladung von Ortsbürgermeister Martin Knüvener und des Gemeinderates fanden sich rund 40 BürgerInnen  im Gemeindehaus zusammen. „Ich freue mich sehr, dass ihr wieder so zahlreich erschienen seid, um gemeinsam die Zukunft unseres Ortes zu gestalten“, begrüßte Herr Knüvener die Anwesenden.

    Nach der Begrüßung gestaltete jede der bereits bestehenden Arbeitsgruppen ein Plakat, auf dem die bisherigen Erfolge und umgesetzten Projekte festgehalten wurden. Im Anschluss präsentierten die Sprecher der Arbeitsgruppen die Plakate im Plenum.

    Seit 14.08.2017 erstrahlt die Internetpräsenz der Ortsgemeinde im neuen Glanz. Aus der 2. Zukunftskonferenz heraus entstanden kümmert sich die AG Kommunikation um Pflege und Aktualität der Seite.

    Die AG Sauberes Schönbach, in der vor allem die jungen SchönbacherInnen sehr aktiv sind, sorgte dafür, dass im Ort Hundekotbeutel aufgestellt wurden. Zudem haben sie seit der ersten Zukunftskonferenz an jedem Umwelttag teilgenommen.

    Einen besonderen Erfolg hat die AG Bewegung, Natur und mehr aufzuweisen. Ihnen ist es gelungen dem fast schon aufgelösten Sportverein neues Leben einzuhauchen. Zu den neuen Angeboten gehört z.B. ein Fitnessworkout. Weitere umgesetzte Projekte der AG sind der Boule-Platz neben dem Gemeindehaus, das Kinderturnen und die Walkinggruppe. Ein weiteres Highlight ist die jährlich stattfindende Wanderung zur Waldweihnacht ins NEZ nach Darscheid.

    Die AG Chronik/Sorgende Gemeinschaft trifft sich regelmäßig und trägt Bilder, Dokumente und anderes Wissenswertes aus der Geschichte der Ortsgemeinde zusammen. 2018 veranstaltete die Gruppe eine „Seniorenfahrt ins Blaue“. Ziel der Reise war die Klosteranlage Maria-Laach.

    Nach einer dürftigen Apfelernte 2016/2017 war es im vergangenen Jahr endlich soweit. Die örtliche AG konnte, in Kooperation mit dem NEZ Darscheid, dass „1. Schönbacher Apfelkeltern“ durchführen. Unter tatkräftiger Mithilfe einiger Helfer wurden rund 1100 Liter frisch gepresster Apfelsaft abgefüllt. Ein kurzer Film der Aktion ist auf der Homepage abrufbar. Ein großes Anliegen einiger Schönbacher war der Kreuzberg. Nach der Entbuschung 2016 folgte am Karfreitag 2017 die feierliche Errichtung eines neuen Gipfelkreuzes. Seit 2018 werten zudem eine Sitzgruppe und eine Panoramatafel den Kreuzberg auf.

    Neu gegründet hat sich 2018 die AG Spielplatz. Eine Initiativgruppe aus jungen Eltern hat sich zum Ziel gesetzt, alte Spielplatzgeräte in Eigenleistung zu reparieren und neue Attraktionen anzuschaffen.

    Was kann noch verbessert werden? Welche neuen Ideen haben wir? Wo sehen wir noch Potential? Mit diesen wichtigen Fragen beschäftigten sich die Teilnehmer am Nachmittag. Konsens herrschte bei den SchönbacherInnen über die Förderung der Jugend. Die neugegründete AG Jugend wird sich künftig damit befassen. Erste Ansätze wurden bereits konkretisiert.  Hauptanliegen aller ist auch die Weiterführung bzw. der Abschluss der vorhandenen Projekte, bevor neue Ideen angegangen werden.

    Ziel der Spielplatzinitiative ist es bis Anfang April mittels Crowdfunding genügend Spenden zu sammeln, um die veralteten Spielgeräte zu reparieren oder durch neue zu ersetzen. Die AG Bewegung, Natur und mehr hat sich für 2019 vorgenommen Brachflächen im Ort mit Blumen zu bepflanzen. So erarbeitete jede Gruppe 2-3 Ziele für das laufende Jahr.

    Gegen 15:30 Uhr bedankte sich Ortsbürgermeister Martin Knüvener bei allen Anwesenden für die tolle Mitarbeit. „Wir können stolz sein auf das, was wir in den vergangenen drei Jahren erreicht haben. Vielen Dank!“.