Darscheid: Dorfmitte soll noch attraktiver werden

    Verschiedene Arbeitsgruppen von Bürgerinnen und Bürgern haben sich bereits vor einiger Zeit gefunden, um die Entwicklung von Darscheid zu unterstützen. Auf einem Treffen der Arbeitsgruppensprecher mit Vertretern des Ortsgemeinderates und dem IfR Institut für Regionalmanagement wurde deutlich, was bereits alles auf den Weg gebracht werden konnte und was noch in der Planung ist.

    „Wir beschäftigen uns seit einiger Zeit in Darscheid mit der Gestaltung unserer Dorfmitte und haben hier - auch durch eine Zukunftskonferenz mit unseren Bürgerinnen und Bürgern – viele Ideen. Einige davon sind bereits angegangen worden, das freut mich sehr“, so Ortsbürgermeister Manfred Thönnes. In der Dorfmitte findet sich jetzt bspw. ein Jugendcontainer, der von den Jugendlichen des Dorfes als Aufenthaltsort genutzt werden kann. Und dies tun diese auch rege. Die Verkleidung der Fassade mit Holz steht noch aus und soll von einer Arbeitsgruppe gemeinsam mit den Jugendlichen nun zeitnah erfolgen.

    Der Brunnen in der Dorfmitte wird sich zukünftig anders präsentieren, denn die Arbeitsgruppe „Brunnen- und Bouleplatz Darscheid“ will hier im Frühjahr Hand anlegen. Der Brunnen, der schon seit vielen Jahren kein Wasser mehr führt, da er undicht ist, soll nicht mehr als „wasserführender Brunnen“ saniert werden. Dies ist zu teuer. Eine Umgestaltung durch eine Bepflanzung bspw. als Kräuterbeet, Naschgarten etc. und die Anlage von Sitzmöglichkeiten wurden daher diskutiert. Das Ziel ist hier bereits klar: der Platz soll zum Treffen, Verweilen und Unterhalten einladen und so mit Leben gefüllt werden. Dies soll auch durch die Anlage einer Boule-Bahn unterstützt werden. „Aus unserer Sicht eignet sich das Areal neben dem Brunnen und vor dem Bürgerhaus sehr gut dafür, eine Boule-Bahn zu bauen,“ so Micheal Lauer für die Arbeitsgruppe. Hier sei es schattiger und etwas ruhiger als an anderer Stelle in der Dorfmitte. „Wir freuen uns schon, wenn wir bald unser erstes Boule-Spiel mit unserer Arbeitsgruppe auf der neuen Bahn spielen können“, so Michael Lauer weiter. Die Arbeitsgruppe plant eine zügige Umsetzung ihrer Ideen bis voraussichtlich Ende Juli diesen Jahres.


    Entwurfskizze Brunnen- und Bouleplatz
    Quelle: Arbeitsgruppe „Brunnen- und Bouleplatz Darscheid“


    Neben diesen beiden konkreten Ansätzen finden weitere Initiativen in Darscheid statt, wie z.B. die Weiterentwicklung der katholischen öffentlichen Bücherei, die Initiative der Weggemeinschaft zur Umgestaltung eines leerstehenden Bauernhauses in einen Dorfladen, ein Frühstück für alle Bürgerinnen und Bürger im Herbst, die Begrüßung von Neubürgern oder ein Fußweg vom Dorf zum Naturerlebniszentrum Darüber hinaus soll sich mit Fragen moderner Kommunikation (Internetseite, Dorf-App) beschäftigt werden.

    Im Rahmen des LEADER-Projektes der LAG Vulkaneifel „VG Daun – auf vielen WEGEn zu resilienten Dörfern“ werden u.a. die vier Modellortsgemeinden Darscheid, Dreis-Brück, Mehren und Mückeln in ihren selbst organisierten Entwicklungsprozessen begleitet.