Schlaue Dörfer in der Eifel

    Vergangenen Montag strömten über 130 Zuschauer gespannt in den Kinopalast Vulkaneifel, um die Preview zum Film des SWR über die Dörfer in der Verbandsgemeinde Daun als Erste zu sehen.

    „Bei der Filmreihe mit dem Titel `Schlaue Dörfer in der Eifel´ liegt es auf der Hand, dass damit die Dörfer in der Verbandsgemeinde Daun gemeint sein müssen“, so Doris Sicken von der Verbandsgemeindeverwaltung Daun, augenzwinkernd bei der Begrüßung der Zuschauer im Kinosaal.

    Auf welche Arbeitsplätze setzen die Dörfer jetzt? Wie kann man junge Leute zum Bleiben oder Heimkehren bewegen? Gibt es zukunftsweisende Projekte einzelner Dörfer, die andere Gemeinden übernehmen könnten? Diesen Fragen geht die Dokumentationsreihe Landleben 4.0 – Schlaue Dörfer in der Eifel nach.

    Mit dem seit 2010 von Bürgermeister Klöckner in der Verbandsgemeinde Daun gestarteten WEGE-Prozess (Wandel erfolgreich gestalten) gehen schlaue Dörfer neue WEGE. Die Ortsgemeinden in der VG Daun haben gemerkt, dass sie einen Schatz direkt vor der Haustüre haben; die unberührte Natur, die einzigartige Landschaft. Ein Schatz, der der Seele gut tut und die Gesundheit unterstützt.

    Entsprechend der Vision „In der Verbandsgemeinde Daun leben - in einer gesunden Welt zu Hause! Lebenswert-gesunder Lebens-, Wohn- und Arbeitsort“, wurden und werden eine Vielzahl von Projekten realisiert.



    Foto
    : SWR-Fernsehen


    Der Film zeigt unter anderem Unternehmen, wie die
    Firma Nürburg Quelle in Dreis-Brück, das Landart Hotel „Beim Brauer“ in Daun-Steinborn oder die Hofgemeinschaft Ulmenhof in Sarmersbach, die Verantwortung für Mensch und Tier und eine gesunde Umwelt übernehmen. Orte werden wieder schön, weil mitten ins Dorf das Leben zurückgekehrt ist, wie beispielsweise in Mückeln, wo ein altes Bauerhaus liebevoll restauriert und zu einem Schmuckstück umgestaltet wurde.


    Foto: SWR-Fernsehen

    Auch Künstler, Denker und Kreative haben im Druckhaus Schneider in Daun ihren Platz gefunden. Hier sind junge Menschen aus der weiten Welt wieder zurück in die Heimat gekommen und haben gute Ideen mitgebracht.

    Die Dokumentationsreihe zeigt, wie mit konkreten Ideen und starken Protagonisten, die sowohl für ihre Projekte wie auch für ihre Heimat aktiv sind, das Leben in den Dörfern erhalten bleibt.

    Foto: SWR-Fernsehen


    Im Anschluss an den Kinofilm hatten die Zuschauer Gelegenheit mit der Autorin Frau Kehry, der Redakteurin Frau Funk und dem Produzenten Herrn Stegmann im Bistro ins Gespräch zu kommen.

    Unter dem nachstehenden Link, können Sie sich den Film anschauen:
    https://swrmediathek.de/player.htm?show=a16d1720-3e5a-11e8-ac02-005056a12b4c