Schulen und Kitas, Schulturnhallen und die zentralen Sportanlagen in der Verbandsgemeinde Daun bleiben geschlossen - Notbetreuung wird organisiert

    Ab Montag, dem 16.03.2020, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17.04.2020 für einen regulären Betrieb geschlossen.

    Eltern werden gebeten, ihre Kinder - wenn möglich - nicht in die Schulen und Kindertagesstätten zu schicken. Es wird eine Notfallbetreuung eingerichtet.

    Für Lehrkräfte, das schulische Personal sowie für die Erzieherinnen und Erzieher besteht weiterhin Dienst und Anwesenheitspflicht, insbesondere sind die Erzieherinnen und Erzieher gehalten, weiterhin zum Erhalt der Notfallbetreuung in ihren jeweiligen Einrichtungen anwesend zu sein. Personen, die in diesen Einrichtungen arbeiten und für die aufgrund einer Vorerkrankung ein erhöhtes Risiko einer COVID-19 Infektion besteht, sollen, nach Rücksprache mit ihren Ärztinnen und Ärzten sowie der ADD, in dieser Zeit nicht mehr an ihrem Arbeitsplatz erscheinen. Sie erfüllen ihre Dienstpflicht am häuslichen Arbeitsplatz.

    Am Montag, den 16.03.2020, wird an allen Schulen und auch in den kommunalen Kindertagesstätten eine Dienstbesprechung zur Organisation des Notbetriebs durchgeführt. Zu den zu besprechenden Punkten wurden unterstützend weitergehende Informationen zur Verfügung gestellt.

    Für Kinder, bei denen Bedarf für eine Betreuung besteht, wird eine Notfallbetreuung im Rahmen der bisherigen Öffnungszeiten eingerichtet. Die Notfallbetreuung wird an allen Schulen und den kommunalen Kindertagesstätten sichergestellt, die nicht durch Einzelverfügung geschlossen wurden/werden.

    Die Turn- und Mehrzweckhallen der Schulen in Trägerschaft der Verbandsgemeinde Daun sowie die zentralen Sportanlagen „Am Wehrbüsch“, Daun, Gillenfeld und Niederstadtfeld bleiben ebenfalls geschlossen.