Grundschule Dockweiler ist neuer Kooperationspartner im Projekt „Schul- und Ausbildungspaten im Landkreis Vulkaneifel"

    Auch die Grundschule Dockweiler, in Trägerschaft der Verbandsgemeinde Daun, nutzt zukünftig das Angebot der individuellen Förderung von benachteiligten Kindern.

    Beim Projekt Schul- und Ausbildungspatenschaften des Caritasverbandes Westeifel e.V. engagieren sich ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger und setzen sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche von der ersten Klasse bis zum Eintritt ins Berufsleben ein.

    Ziel dieser Patenschaften ist es, die Schüler in ihrer Entwicklung zu fördern oder ihnen bei ihrer beruflichen Orientierung zur Seite zu stehen. Die Kinder und Jugendlichen gewinnen durch den Paten eine Vertrauensperson, die sie begleitet und ihnen neue Perspektiven aufzeigen kann.

    Das Projekt wird finanziert vom Caritasverband Westeifel e.V., den Verbandsgemeinden im Landkreis Vulkaneifel, der Kreisverwaltung Vulkaneifel, Herzenssache e.V. und über Spenden.

    Die Verbandsgemeinde Daun und der Caritasverband Westeifel e.V. freuen sich mit der Grundschule Dockweiler einen weiteren Kooperationspartner gewonnen zu haben. Somit können nun in allen Schulen in der Trägerschaft der Verbandsgemeinde Daun Schul- und Ausbildungspatenschaften angeboten werden.

    Wir suchen gezielt engagierte Menschen, die ein bis zwei Stunden pro Woche einen Schüler treffen möchten, um zu lernen, Hilfe bei den Hausaufgaben zu bieten oder den Spracherwerb zu fördern.

    Egal ob jung oder alt, Hausfrau, Rentner oder Berufstätige – Kinder profitieren von Ihrem persönlichen Erfahrungsschatz und Ihrem Wissen.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie möchten mehr Informationen zu diesem Ehrenamt? Melden Sie sich unverbindlich bei der Projektkoordinatorin Melanie Schermann unter Tel. 06592/95730 oder .

    hinten links: Schulleiter Jürgen Köhler, hinten rechts: Doris Sicken, Stabsstelle Koordination der Verbandsgemeindeverwaltung Daun und Melanie Schermann, Caritasverband Westeifel e.V. mit Schülerinnen und Schülern der 1. bis 4. Klasse