Fliegerbombe in Daun erfolgreich entschärft

    Die Fliegerbombe, die bei Bauarbeiten im Bereich der künftigen Junior Uni – ehemals alte Brotfabrik – gefunden wurde, ist am 10. Oktober 2021 erfolgreich vom Kampfmittelräumdienst entschärft worden.

    In einem Sicherheitsradius von 300 Metern rund um den Bombenfundort sind alle Gebäude evakuiert worden. Hiervon waren rund 500 Anwohnerinnen und Anwohner, darunter ca. 150 Bewohnerinnen und Bewohner des Regina-Protmann-Hauses, betroffen.

    Um 10.59 Uhr teilte der Kampfmittelräumdienst mit, dass die Entschärfung reibungslos verlaufen ist, sodass alle evakuierten Personen am Sonntagmittag wieder in ihre Häuser zurückkehren konnten. Auch die Straßensperrungen wurden aufgehoben.

    „Ich freue mich sehr, dass die Entschärfung problemlos verlaufen ist. Besonders bedanken möchte ich mich bei allen Beteiligten, die in den letzten Tagen durch ihr hohes Engagement und die hervorragende Zusammenarbeit zu diesem reibungslosen Ablauf beigetragen haben. Auch den Anwohnerinnen und Anwohnern möchte ich meinen herzlichen Dank für das Verständnis und die Mithilfe aussprechen. Es ist schön, dass alle Betroffenen so zeitnah wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können“, so Bürgermeister Thomas Scheppe am Sonntagmittag.