Öffentliche Bekanntmachung

    Bebauungsplan „Krikelsheid“
    Erneutes Offenlegungsverfahren nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

    Der Stadtrat der Stadt Daun hat sich mit den Stellungnahmen aus den Verfahren zur Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden befasst und abwägend beschlossen. Ziel dieses Bebauungsplanverfahrens ist es, die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für die weitere wohnbauliche Entwicklung zu schaffen. Der überarbeitete Bebauungsplanentwurf wurde gebilligt. Es wurde beschlossen, diesen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen. Mit der Durchführung der Unterrichtung der Öffentlichkeit und der Behörden gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB wurde die Verbandsgemeindeverwaltung Daun – Referat Verbindliche Bauleitplanung – beauftragt.  

    Es liegen folgende umweltbezogene Stellungnahmen vor:

    • Artenschutz
    • Fachbeitrag Artenschutz nach § 44 BNatSchG
    • Umweltbericht mit integriertem Fachbeitrag Naturschutz mit Informationen über das Vorhaben und die umweltrelevanten Wirkfaktoren, Beschreibung der Schutzgüter und Planungsvorgaben, sowie Ermittlung, Beschreibung und Bewertung der voraussichtlich erheblichen Umweltauswirkungen
    • Stellungnahme des Forstamtes Daun zu forstrechtlichen Belangen
    • Stellungnahme der Landwirtschaftskammer zur landwirtschaftlichen Belangen
    • DLR Eifel zu den Auswirkungen auf Agrarstruktur und Landeskultur
    • SGD Nord, Regionalstelle Gewerbeaufsicht zu den immissionsrechtlichen Belangen
    • Deutscher Wetterdienst
    • Kreisverwaltung Vulkaneifel
    • Landesamt für Geologie und Bergbau, zu bergrechtlichen Belangen
    • Schallgutachten zu den lärmtechnischen Belangen in Bezug auf Straßenverkehrslärm, Gewerbe- und Einzelhandelsbetrieb, Schulen und Sportanlagen.  

    Auf der Grundlage der Beschlussfassung im Stadtrat wird der Bebauungsplanentwurf „Krikelsheid“ mit den wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen, der Begründung und dem Umweltbericht mit dem Fachbeitrag Naturschutz in der Zeit vom
                                                       29. Juli 2019 bis einschließlich 30. August 2019                   

    bei der Verbandsgemeindeverwaltung Daun, Leopoldstraße 29, 54550 Daun, Zimmer 317, Referat Verbindliche Bauleitplanung, während der Dienststunden und zwar montags bis mittwochs von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, donnerstags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr zu Jedermanns Einsicht gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich ausgelegt. 

    Wir weisen darauf hin, dass die Planunterlagen sowie der Veröffentlichungstext über die öffentliche Bekanntmachung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB auch im Internet http://www.geoportal.rlp.de/ abgerufen, eingesehen oder heruntergeladen werden können. Stellungnahmen sind bis zum Ablauf der Auslegungsfrist am 30.08 2019 vorzubringen.  

    Es wird darauf hingewiesen, dass nicht innerhalb der Offenlegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben können, sofern die Stadt Daun deren Inhalt nicht kannte oder nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung sind.  

    Daun, 04. Juli 2019
    Stadt Daun                 

    (Martin Robrecht)
    Stadtbürgermeister